Schriftgröße:
Farbkontrast:
Unsere Zeit ist: JETZT! – digitale Jetzt – Tage des NetzwerkBüros!

Aktuelles

zur Übersicht

Unsere Zeit ist: JETZT! – digitale Jetzt – Tage des NetzwerkBüros!

Unsere Zeit ist: JETZT!

Wir sind Frauen und Mädchen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung in NRW. Wir leben JETZT! Deshalb brauchen wir JETZT! Verbesserungen.
Darum geht es bei den digitalen JETZT! – Tagen, vom 31. Mai bis 3. Juni 2022

Zusammen mit spannenden Referentinnen beraten wir:
Wie schaffen wir das:

  • JETZT! barrierefrei zur Frauen-Ärztin

  • JETZT! verständlicher über schwere Themen sprechen

  • JETZT! neue Wege in Arbeit finden und fördern

Dazu laden wir Netzwerk-Frauen und Interessierte herzlich ein!

 

Dienstag, 31.Mai, 14:00 – 16:00 Uhr: Spannende Vorträge und eine neue Broschüre!

JETZT! barrierefrei zur Frauen-Ärztin: So erreichen wir das!

Der Besuch bei der Frauen-Ärztin ist für Frauen mit Behinderung oft schwer: Finde ich überhaupt eine halbwegs barrierefreie Praxis? Werde ich dort ernst genommen? Darum machen viele Frauen z. B. seltener die wichtigen Vorsorge-Untersuchungen.

  • Professorin Dr. Claudia Hornberg bildet an der Uni Bielefeld Ärzt*innen aus. Sie berichtet über die gynäkologischen Versorgung von Frauen mit Behinderung in NRW.
  • Karen Müller von der Patienteninitiative Hamburg hat viele Arzt-Praxen in Hamburg auf Barrierefreiheit geprüft. Die Ergebnisse gibt es als App. Darüber berichtet sie uns.
  • Wir stellen unsere neue Broschüre „Mein Recht auf frauenärztliche Versorgung“ vor, mit praktischen Tipps für Frauen mit Behinderung

Interessant für: Frauen mit Behinderung – aber auch für Berater*innen, Politiker*innen, Forschende und Fachkräfte aus dem Gesundheits-Bereich.

 

Mittwoch, 1. Juni, 10:00 – 13:00 Uhr: Workshop zum Mitmachen!

JETZT! verständlicher über schwere Themen sprechen: Wir fangen an!

Gender, Klassismus, Intersektionalität:
Das sind wichtige, aber schwierige Wörter. Schwer zu verstehen, wie auch andere Fach-Wörter oder englische Begriffe.
Im Workshop erfahren Sie: Was ist das Besondere an Leichter Sprache? Für wen ist das wichtig? Wie kann ich selbst leichter sprechen?

  • Annika Nietzio (Büro für Leichte Sprache Volmarstein) übt mit uns: So verstehen mich alle.
    > Das hilft bei der Arbeit, aber auch in der Politik oder in der Freizeit!

Interessant für: Alle! Besonders laden wir Fach-Frauen* ein, die oft schwierige Wörter nutzen, aber niemanden ausschließen wollen: Machen Sie mit!

 

Freitag, 3. Juni, 13 – 15:00 Uhr: Vorträge und Gespräch

JETZT! neue Wege in Arbeit finden und fördern: Neustart ist möglich!

Der Arbeitsmarkt ist voller Barrieren für Frauen mit Behinderung. Wir lassen uns aber nicht aufhalten und suchen neue Möglichkeiten:

  • Uta Deutschländer (lag if, LAG der Inklusionsfirmen Nordrhein-Westfalen) stellt vor:
    Diese Chancen bieten Inklusionsunternehmen.
  • Dina Hamza (Lebenstraum Teilhabeberatung) war lange Klein-Unternehmerin, ist Coachin und jetzt Peer-Beraterin in einer EUTB.
    Sie berichtet über eigene und berufliche Erfahrungen und zeigt: Arbeit und Veränderungen sind möglich – in jedem Alter.

Interessant für: Frauen mit Behinderung, für Interessierte aus Verwaltung und Beratung, Werkstätten und Unternehmen.

 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos bei Zoom, mit Gebärdensprach-Dolmetschung.

Bis zum 25. Mai können Sie sich anmelden unter:
info@netzwerk-nrw.de

Dann bekommen Sie den Zoom-Link zugeschickt.

Logo des Netzwerk-Büros

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz-Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen