Schriftgröße:
Farbkontrast:
Foto von einem Mann am Steg, der die Arme seitlich ausbreitet. Der Mann sitzt in einem Rollstuhl.

Leitbild & Selbstverständnis

1971 haben sich mehrere Selbsthilfe-Organisationen aus Nordrhein-Westfalen zur Landesarbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen, um in NRW in Eigenregie die Interessen der Menschen mit Behinderungen / chronischen Erkrankungen und ihren Angehörigen gegenüber Regierung, Parlament und gesellschaftlichen Gruppen zu vertreten. Anlass zur Gründung war damals die nicht zufriedenstellende Frühförderung von Kindern mit Behinderungen.

Heute sind wir eine Selbsthilfe-Organisation, bestehend aus rund 135 Verbänden von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen sowie örtlichen Interessenvertretungen der Behinderten- und Gesundheitsselbsthilfe. Diese haben sich mit uns als LAG SELBSTHILFE NRW eine Plattform gegeben, um ihre Interessen in der allgemeinen und politischen Öffentlichkeit zu vertreten. Sie achten darauf, dass Betroffene in eigener Sache an für sie relevanten Entscheidungen beteiligt werden.

Unser Handlungsmotiv ist es, durch gewählte Repräsentant*innen aus den Reihen der Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen im Sinne der Betroffenen zu agieren. So können wir Meinungen und Bedarfe der Betroffenen an Entscheidungsträger*innen weitergeben und zu bedarfsgerechten Lösungen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene beitragen.

Wir arbeiten mit Organisationen gleicher Zielsetzung zusammen und sind kirchlich und parteipolitisch nicht gebunden.

Wir folgen den Grundsätzen der Selbstbestimmung, Selbstvertretung, Diversität und Inklusion.

Zentraler Aufgabenschwerpunkt heute:

Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in allen gesellschaftlichen Bereichen in Nordrhein-Westfalen.

Hier zu sehen ist ein Schaubild, welches den Aufbau der LAG SELBSTHILFE NRW zeigt. Es ist benannt als das „Gebäude“ der unabhängigen Selbsthilfe behinderter und chronisch kranker Menschen unter dem Dach der LAG SELBSTHILFE NRW. Zu sehen ist die LAG SELBSTHILFE NRW als Dach eines Hauses. Das Fundament dieses Hauses stellen die Selbsthilfegruppen und Selbsthilfevereine sowie die örtlichen Arbeitsgemeinschaften dar. Diese lassen ihre Interessen durch Landes- und Bundesverbände vertreten. Deren Interessen werden wiederum durch die LAG SELBSTHILFE NRW vertreten. Die Landes- und Bundesverbände sind graphisch als die Wände bzw. als ein Stockwerk des Hauses dargestellt.

Das „Gebäude“ der unabhängigen Selbsthilfe von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen unter dem Dach der LAG SELBSTHILFE NRW als Ort zur Meinungsbildung, zum Meinungsaustausch und Sprachrohr zur Interessenvertretung.

Schaubild: Subsidaritätsprinzip

Schaubild: Subsidaritätsprinzip

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz-Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen